„Hola!“ – Lebenszeichen aus Santiago de Chile

Feb 5, 2012 by     7 Comments    Posted under: Allgemein, Kultur, Natur, Santiago, Spanisch

Eine Woche lang war hier Sendepause, und einige von euch haben sich bestimmt schon gefragt, was denn da los ist mit dem Christian. Die Antwort ist ganz einfach: Lernstress. Gar nicht so einfach, Spanisch zu lernen! Und a biserl krank war ich auch, leicht erkältet, und zwei Tage lang zum Teil doch heftige Magenprobleme. Aber das passiert hier, wie ich gehört habe, wohl den meisten, die gerade angekommen sind. Natürlich hab ich nicht nur gelernt und im Bett gelegen: Zusammen mit Sergeij (einem Kollegen aus dem Sprachkurs) habe ich einen Ausflug ins Zentrum gemacht, unter anderem auf den „Cerro Santa Lucia“ und zum „Placa del Armas“. Und gestern, am Samstag, waren wir in Valparaiso – mucho gusto! Eine wirklich tolle (Hafen-)Stadt. Da hab ich auch viele Bilder gemacht, von denen ich im nächsten Beitrag einige hier veröffentlichen werde.

Die erste Woche Spanisch-Sprachkurs

Wie bereits angedeutet: Eine Sprache (in diesem Fall Spanisch) von Null auf völlig neu zu erlernen, ist gar nicht so einfach, wie man vielleicht manchmal denken mag. Vor allem dann nicht, wenn man bereits 36 Lenze auf dem Buckel hat, und es schon eine Weile ist, als man zum letzten mal Vokabeln und Grammatik pauken musste. Aber ich will mich nicht beschweren, hab es ja so gewollt. Es ist auch wirklich eine schöne Sprachschule, ich habe gute Lehrer, und die Leute in meinem Kurs (aus Polen, der Ukraine, den USA und aus Deutschland) sind sehr sympathisch. Ich in da deutlich der Älteste, aber passt schon. Und obwohl ich in der ersten Woche aufgrund von Krankheit und diversen Freizeit-Aktivitäten nicht so viel zum Lernen gekommen bin wie gewünscht, haben sich zum Ende der ersten Woche schon ein paar kleine Erfolgserlebnisse eingestellt.

Ausflug ins Zentrum von Santiago

Das Stadtzentrum von Santiago de Chile war als Ausflug seit jeher fest eingeplant, hatten mir doch diverse Reiseführer eine Menge Orte und Sehenswürdigkeiten empfohlen. Eigentlich hatte ich das erst für später eingeplant, aber am vergangenen Mitwoch haben Sergeij und ich ganz spontan nach der Schule die U-Bahn (übrigens haben wir hier das größte U-Bahn-Netz Südamerikas) genommen und sind in Santa Lucia ausgestiegen. Dann direkt rauf auf den „Cerro Santa Lucia“ (ein Berg mit einem Park mitten in der Stadt), und wow: was für eine Aussicht! Danach sind wir ein wenig durch die Fußgängerzone gelaufen, dann in Richtung „Cerro San Cristóbal„. Das ist ein weiterer Berg, im Stadtteil „Bellavista“ gelegen. Dort sind wir dann aber nicht hinauf (wird später nachgeholt), sondern zu Fuß quer durch Santiago nach Hause. Was eine Weile gedauert hat, und dann war es auch schon spät, wir beide ziemlich platt, und der Tag fast vorbei.

In der nächsten Folge: Valparaiso

Von meinem gestrigen Ausflug nach Valparaiso werde ich nächsten Blogpost (später am Tag) berichten, da aber vor allem die schönen Bilder sprechen lassen. Hasta pronto!

7 Comments + Add Comment

  • Hallo Christian,
    die ganze Bande trifft sich gerade bei Marita zum Kaffee trinken denn bei uns ist es ja wie du weißt am besten bei einem warmen Kakao auszuhalten…
    An was kühles ist fast nicht zu denken…
    Noch viele spannede Tage wünschen wir dir alle!

    • liebe Grüße an Marita 😉

    • Hallo Christian, Hallo Susanne 😉

      Wir haben uns heute auch zum warmen Kaffee bei Mama und Papa getroffen. Durch Marita hat Papa die Adresse von dem Blog bekommen und ich, als Reisewunschfee, interessiere mich natürlich sehr für solch spannende Reisen.

      Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit und freue mich auf viele schöne weitere Berichte!

      Conny Kramer

  • Hi Christian,

    es freut mich sehr, dass Du in Chile gut angekommen bist. Scheint ein sehr interessanter Trip zu sein. Und wie war es mit dem Flug? Alles gut überstanden?

    Freue mich auf weitere Berichte aus Chile und wünsche Dir eine ganz tolle und inspirierende Zeit…

    Fühl Dich umarmt

    Melli

    • Hallo Melanie! Alles prima überstanden, gut angekommen. Vielen Dank und liebe Grüße in die Heimat! C.

  • Hola mi amigo, and how is it going out there?
    Du glaubst nicht von wo ich dir schreibe ;-). Es ist warm und die Tiere hier springen ganz komisch rum ^^. Ja, Australien hat mich zurück, aber nur für drei Wochen :'(. Ich hab schon mit Frank gesprochen und werde die Reise für euch aufschreiben und an dem Rest weiter arbeiten, so das wir im März weiter machen können ;-).

    Ich freue mich euch mal wieder zu sehen und wünsch dir die beste Zeit in Chile.
    Take care on your self
    Lg Tobi

    • Hola Tobias, bien, gracias!

      Das ist ja cool, dass Du schon wieder in Australien bist – wünsche Dir ebenfalls ganz viel Spaß!

      Viele Grüße und bis bald,

      Christian

Got anything to say? Go ahead and leave a comment!

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>